Gut für Ratingen!

Homberg & Schwarzbach

Lösung für Ampelregelung L422 in Homberg

von: Ralf Hoffmann

Der Stau auf der L422, die Homberg durchschneidet, ist nichts Neues. Allerdings hat sich die Situation noch einmal durch die zahlreichen Baustellen auf den Autobahnen im Großraum Ratingen zugespitzt. Deshalb besteht seit einiger Zeit die Planung, die gesamte Ampelfolge auf der L422 besser zu koordinieren, um wenigstens dadurch keinen zusätzlichen Rückstau zu produzieren.

Aus diesem Grunde ist die SPD-Landtagsabgeordnete Elisabeth Müller-Witt beim Landesbetrieb Straßen vorstellig geworden. Das Gespräch mit der zuständigen Niederlassungsgeschäftsführung hat ergeben, dass Straßen.NRW angesichts der zahlreichen Baumaßnahmen in ihrem Zuständigkeitsbereich realistischerweise erst im Jahre 2019 die Maßnahme umsetzen kann. Damit die Maßnahme schnell umgesetzt werden kann, hat Straßen.NRW angeboten, dass die Stadt Ratingen anstelle des Landesbetriebs die verbesserte Ampelkoordinierung und weitere kleine Maßnahmen umsetzt. Die Finanzierung trägt, wie vorgesehen, das Land. Dabei wäre es auch möglich, dass die Stadt ein externes Planungsbüro beauftragt, wobei das Land diese Kosten zu hundert Prozent übernehmen würde.

„Das ist eine gute Nachricht für Homberg. Die jetzt angebotene Lösung könnte für die gebeutelten Homberger zügig eine spürbare Entlastung bringen.“ so Müller-Witt.

Winterlaufstrecken für alle Stadtteile in Ratingen

von: Ewald Geldmacher

Winterlaufstrecken in Ratingen

Sportlich bleiben – Für Umwelt und Mensch

 Der Rat hat am 20. Dezember 2016 unter TOP 23 folgenden Beschluss gefasst:

Die Verwaltung wird unter Einbeziehung der Stadtwerke Ratingen gebeten, die Umsetzungsmöglichkeiten einer beleuchteten Laufstrecke im Ortsteil Breitscheid in einer Vorlage darzustellen.

Der Beschluss beruht auf einem Antrag der eine Strecke über die Straßen, Mintarder Weg, Langenkamp, Schneeweiß, Am Fußbein, Hasenbrucher Weg, Perkerhof und Kahlenbergsweg durchgängig zu beleuchten vorschlägt. 

Mit Interesse hat die SPD Fraktion die Stellungnahme des BUND Ratingen zur Kenntnis genommen, der sich deutlich gegen beleuchtete Laufwege in Natur und freier Landschaft ausgesprochen hat. Konkret wird der Antrag, der dem obigen Ratsbeschluss zu Grunde lag und der Vorschlag des Stadtsportbundes bezüglich einer Laufstrecke am Grünen See aufgegriffen und die Folgen für die Natur, aber auch den städtischen Haushalt aufgezeigt.  (mehr …)

„Dieseltank“ endgültig aus dem Naturschutzgebiet Ratingen – Homberg entfernt

von: Ralf Hoffmann
Dieseltank in der Sandgrube Liethen

Dieseltank in der Sandgrube Liethen

Die SPD hat mit großer Erleichterung zur Kenntnis genommen, dass Mitte September endlich der „Dieseltank“ endgültig aus dem Naturschutzgebiet Ratingen – Homberg entfernt wurde.

Und dieses haben wir zum großen Teil dem engagierten sachkundigen Homberger Bürger der SPD Hubert Gamsjäger zu verdanken.

Nachdem sich August 1999 die „Bürgerinitiative gegen die Verfüllung der Sandgrube Liethen“ gegründet hat, hatte Hubert Gamsjäger bereits  über 300 Fotos von den widerrechtlichen Abgrabungen gemacht und dem Kreis ME gemeldet.

Dort wurde jedoch nichts unternommen.

(mehr …)

Verbesserung der Baustellenzufahrt A44 durch alternative Führung einer Baustraße

von: Ralf Hoffmann

20150701_152218_50Um eine größtmögliche Sicherheit während der Bauzeit der A44 für die Homberger Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten, stellt die SPD Fraktion folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, bei der DEGES sich für eine alternative Baustellenzufahrt einzusetzen, die nicht wie geplant über den Füstingweg/ Am Rosenbaum führt, sondern über eine neu zu schaffende Baustraße vom Füstingweg nördlich des Sportplatzes aus, vorbei an „Zur Heiden“ direkt auf die L156 (Schöllersfeld).

Aus Sicht der SPD stellt diese alternative Lösung die beste für Homberg dar: Es wird vermieden, den Baustellenverkehr entlang des Sportplatzes über das von Nutzerinnen und Nutzern frequentierte Straßennetz an die L 422 zu führen.

(mehr …)

Jugendhilfeausschuss gibt grünes Licht für Ausbau Jugendangebote in Homberg

von: Christian Wiglow

SPD: Richtiger Schritt auf dem Weg zu einem Jugendzentrum für Homberg

Cafe du Nord in Homberg

Cafe du Nord in Homberg

Bei den Beratungen zum Doppelhaushalt 2016/2017 hatte die SPD den Antrag gestellt, die Angebote für Jugendliche in Richtung eines eigenen Jugendzentrums für diesen Stadtteil weiterzuentwickeln. Der Rat war dann auch diesem Vorschlag gefolgt und die Verwaltung hat nun einen Erfahrungsbericht und Vorschlag zur weiteren Vorgehensweise vorgelegt. Diese wurde nun im Jugendhilfeausschuss am 23.06.16 beraten.

(mehr …)

SPD sieht sich bestärkt: Homberg braucht ein Jugendzentrum

von: Christian Wiglow
Cafe du Nord in Homberg

Cafe du Nord in Homberg

Vorschläge der Verwaltung sind nur ein erster Schritt

Bei den Beratungen zum Doppelhaushalt 2016/2017 hatte die SPD den Antrag gestellt, die Angebote für Jugendliche in Richtung eines eigenen Jugendzentrums für diesen Stadtteil weiterzuentwickeln. Der Rat war dann auch diesem Vorschlag gefolgt und die Verwaltung hat nun einen Erfahrungsbericht und Vorschlag zur weiteren Vorgehensweise vorgelegt. (mehr …)

Zustand der Wanderwege um Ratingen

von: Christian Wiglow

WanderwegNach den aktuell vorgenommenen umfangreichen Forstarbeiten in den Wäldern um Ratingen herum sind ein Großteil der Wander- und Spazierwege, die sowohl der örtlichen Naherholung dienen wie auch Teile der zentral vom Kreis Mettmann vermarkteten Neanderland-Wanderwege sind, erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden und kaum noch normal begehbar.

Viele Bürgerinnen und Bürger stellen sich die Frage, ob und wann dieser Wege wieder in einen begehbaren Zustand versetzt werden. Die beigefügten Fotos zeigen, wie die schweren Maschinen die Wege nachhaltig beeinträchtigt und in Schlammpisten versetzt haben (Pfingsberg und Weg Richtung Hahnerhof/ Homberg). (mehr …)

Jugendzentrums in Homberg – weitere Beratung noch vor der Sommerpause 2016

von: Christian Wiglow
Cafe du Nord in Homberg

Cafe du Nord in Homberg

Bei den Beratungen zum Doppelhaushalt 2016/2017 hatte die SPD den Antrag gestellt, die Angebote für Jugendliche in Richtung eines eigenen Jugendzentrums für diesen Stadtteil weiterzuentwickeln. Der Rat war dann auch diesem Vorschlag gefolgt und die Verwaltung wollte im Frühjahr 2016 einen Erfahrungsbericht und Vorschlag zur weiteren Vorgehensweise vorlegen.

Im Jugendhilfeausschuss am 19.04.2016 fragte SPD-Fraktionsvorsitzender Christian Wiglow nach dem Sachstand. Die Verwaltung sagte die Vorlage für vor der Sommerpause 2016 zu. (mehr …)

Rathaus-Debatte: BU kann sich vor allem eines vorstellen: Verschleppungspolitik

von: Christian Wiglow
Modell Rathaus

Modell Rathaus

Wenn die BU einseitig aus der nicht-öffentlichen Debatte aus dem Hauptausschuss berichtet, kann das so nicht stehen bleiben. Zumal deshalb nicht, weil hier völlig falsch Fakten dargestellt werden.

Zunächst wollte die BU nämlich Bürgermeister Pesch recht plump vorwerfen, er habe nicht genug getan, um den internationalen Konzern Vodafone in Ratingen zu halten. Dann wollte sie in einem Antrag die Stadt verpflichten, die jetzt von Vodafone genutzte Immobilie zusammen mit deren Eigentümer „aufzuhübschen“, damit entweder  Vodafone bleibt oder diese besser an einen weiteren Gewerbesteuerzahler vermietet werden kann. Dabei betonte die BU mehrfach, sie wolle dort wieder Gewerbe ansiedeln wegen der Gewerbesteuereinnahmen. Abgesehen von der fragwürdigen Erwartung, die Stadt müsse oder könne sich an der Optimierung privater Gewerbeimmobilien beteiligen oder dort intervenieren ist die Grundannahme aber richtig: Der Standort Vodafone ist eine attraktiver Gewerbestandort und keiner für eine Verwaltungsnutzung.

Keine weitere Zersiedelung – SPD lehnt neue Gewerbeflächen in Homberg ab

von: Christian Wiglow
Regionalplan-Entwurf - Homberg Schöllersfeld

Regionalplan-Entwurf – Homberg Schöllersfeld

Die Verwaltung schlägt der Politik mit einer aktuellen Vorlage (382/15) die Anmeldung zweier neuer Gewerbegebiete für den Regionalplan-Entwurf vor. Eines dabei soll eine bisherige agrarische Freifläche in Homberg östlich der Straße Schöllersfeld sein. Auch wenn diese Fläche nicht Priorität zu der anderen Fläche in Breitscheid sein soll, so hat die SPD doch erhebliche Bedenken, die Fläche in Homberg auch nur vorzuschlagen.

Betrachtet man den Homberger Siedlungsbereich, so ergibt sich aus Sicht der SPD eine „natürliche“ Siedlungsgrenze in Form der L 156 (Straße nach Heiligenhaus), die nicht in östliche Richtung überschritten werden sollte. Die SPD will keinen Siedlungs- und Gewerbebrei haben, der über die Ortsgrenzen hinaus in die freie Fläche wächst.

(mehr …)

Homberg & Schwarzbach
Fraktionssitzung

Montag, 22. Mai 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86

Ortsverein

Sitzung Vorstand

Dienstag, 16. Mai 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86



Stimme für Vernunft
Stimme für Vernunft

AG60+ der SPD Ratingen

Jusos in der SPD Ratingen

Elisabeth Müller-Witt MdL

Kerstin Griese

Petra Kammerevert
Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.