Gut für Ratingen!

Monats-Archive: Juli 2017

Frühstück bei der AG 60plus

Am Donnerstag, 03. August um 10.30Uhr findet wieder das monatliche Frühstückstreffen der AG 60plus

im Parteibüro in der Düsseldorfer Straße 86 statt.

Bei Kaffee und frische Brötchen kann geklönt und über die aktuellen Themen in Ratingen, NRW und Deutschland diskutiert werden.

Allle interessierte Bürger sind ganz herzlich eingeladen.

Verbesserung der S-Bahn-Linie 6 zur Steigerung der Nutzerzahlen

Dazu wird folgender Antrag gestellt:

Die Verwaltung wird beauftragt, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass die S-Bahn-Linie S 6, insbesondere in den Zeiten des Berufsverkehrs, attraktiver gestaltet wird. Dazu gehört neben der Wiedereinführung des 10-Minutentaktes zwischen Ratingen und Düsseldorf Hauptbahnhof in den Morgen- und Abendstunden, die Prüfung, ob ein solcher Tat auch Richtung Essen sinnvoll wäre,  auch die Bereitstellung größerer Bahnen, damit auch alle Fahrgäste einen Sitzplatz bekommen.

Zudem wird die Verwaltung gebeten, mit den bereits angesiedelten Unternehmen wie auch mit ansiedlungswilligen Unternehmen im Gewerbegebiet Ost das Thema Nutzung der S-Bahn/ des ÖPNV zu besprechen und diese zu bitten, interne Anreizsysteme (Firmenticket etc.) für ihre Beschäftigten zu prüfen. Weiterlesen

Verkehrskonzept Ratingen-Ost

Verkehrskonzept Ratingen-Ost/ Erschließung Edeka Kels/ weitere Entwicklung Gewerbegebiet „Schwarzbachquartier“

die SPD Fraktion stellt dazu die folgenden Anträge:

  • Die Verwaltung wird gebeten, für das in Erarbeitung befindliche Verkehrskonzept Ost eine weitere Verkehrszählung nach den Sommerferien durchzuführen, um die Auswirkungen der Eröffnung des neuen Edeka Kels und von SAP im Echtbetrieb in die Bewertung einfließen zu lassen.
  • Umsetzungsreife Bausteine des Verkehrskonzeptes zum Beispiel für die Hugo-Schlimm-Straße oder zum Thema Schulwegsicherung (gefahrlose Erreichbarkeit der weiterführenden Schulen in der Innenstadt und der Grundschulen in Ost) sollen vorab, noch in 2017, in die Beratung der Gremien kommen.
  • Die heutige Ausfahrt von Edeka Kels auf die Homberger Straße soll überprüft werden, ob nicht andere Lösungen sinnvoller sind.
  • Die Radwegführung auf der Homberger Straße ist in diesem Kontext zu überplanen mit dem Ziel, Radwege bzw. –streifen auf beiden Seiten der Homberger Straße zu schaffen. Der Radweg auf dem Teilstück Balcke-Dürr-Allee bis Ausfahrt Kels ist kaum befahrbar und zu optimieren.
  • Der Rat beschließt eine Selbstverpflichtung, die weitere bauliche Entwicklung des sog. Schwarzbachquartiers so zu steuern, dass vor Fertigstellung alle Maßnahmen aus dem Verkehrskonzept Ost für den Bereich zwischen Homberger Straße und Mettmanner Straße einschließlich Umbau Kreisverkehr umgesetzt sind bzw. für den Bereich Mettmanner Straße bis Neanderstraße einschließlich K 10n abschließend mit verbindlicher Umsetzungsplanung versehen sind.

Weiterlesen

Übergang Schule – Beruf: „Kein Abschluss ohne Anschluss“

Die SPD Fraktion beantragt für den nächsten Schulausschuss den Tagesordnungspunkt:

Übergang Schule – Beruf in Ratingen/ Umsetzung „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) in Ratingen

Zu diesem Tagesordnungspunkt wird die Verwaltung gebeten, das Regionale Bildungsbüro / Kommunale Koordinierungsstelle „Übergang Schule-Beruf“ der Kreisverwaltung Mettmann einzuladen, um die Umsetzung in Ratingen, die kooperierenden Schulen und die geplanten Maßnahmen darzustellen. Weiterlesen

Fraktionssitzung

Montag, 17. September 2018

19.00 Uhr  –  SPD-Parteibüro

Düsseldorfer Straße 86

____________________________

Ortsverein

Sitzung Vorstand

Donnerstag, 04. Oktober 2018

19.00 Uhr – SPD-Parteibüro

Düsseldorfer Straße 86

 


AG 60 Plus

Donnerstag, 08. November 2018

10.30 Uhr – SPD-Parteibüro

Düsseldorfer Straße 86


Jusos

Dienstag, 04. September 2018

19.00 Uhr – SPD-Parteibüro

Düsseldorfer Straße 86


SPD-Geschäftsstelle

Ralf Hoffmann

Telefon: 02102/ 22 999

info@spd-ratingen.de


Stimme für Vernunft
Stimme für Vernunft
AG60+ der SPD Ratingen

Jusos in der SPD Ratingen

Landtag
Elisabeth Müller-Witt MdL

Bundestag
Kerstin Griese

Europaparlament
Petra Kammerevert