Gut für Ratingen!

Stefan Grebing

Anfrage: Querungshilfe Rehhecke in Lintorf

Bereits seit einigen Jahren beschweren sich vor allem ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, aber auch geh- oder
sehbehinderte Menschen darüber, dass es auf der Rehhecke in Lintorf zwischen den Supermärkten Kaisers und Aldi
keine Querungshilfe gibt. Nur eine Querungshilfe würde es diesem Personenkreis ermöglichen relativ gefahrlos von
einem Geschäft zum anderen zukommen. Aktuell wird hier deutlich schneller als 50 km/h gefahren, woran auch die
Stolperschwelle „Bahnschienen“ nichts oder nur sehr wenig ändert. Allein ich habe in den letzten beiden Jahren drei
Beinahe-Unfälle erlebt, an denen ältere Menschen und zu schnell fahrende PKW und Kleintransporter beteiligt
waren.

Mit einer Querungshilfe – analog zu der auf dem Breitscheider Weg – ließe sich mit relativ geringem Aufwand,
(genau in Höhe der Bahnschienen als höchstem Punkt mit optimalem Blick nach links und rechts) dieses Problem
für den o.g. Personenkreis beseitigen. Und mit einer Sitzbank in Höhe der Querungshilfe (egal auf welcher Seite)
könnte man an dieser Stelle wirklich etwas im Sinne des o.g. Personenkreises erreichen.

Die SPD-Fraktion bittet deshalb den Bürgermeister um Beantwort folgender Frage:

Kann die Verwaltung sich dieses Problems annehmen und ZEITNAH, sprich bis zur nächsten Sitzung des
Bezirksausschusses Lintorf-Breitscheid, eine Lösung präsentieren ?

Anfrage: Beseitigen einer Stolperfalle Johann-Peter-Melchior-Straße

Datum: 1. Mai 2016
An: Buero Buergermeister

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

am östlichen Ende der Johann-Peter-Melchior-Straße her auf der linken Seite (von der Ortsmitte aus gesehen)
befindet sich kurz vor den Schienen der ehemaligen Güterzugstrecke eine Stolperfalls für Fußgängerinnen und
Fußgänger: Baumwurzeln haben ganze Reihen von Pflastersteinen angehoben, die hier – mangels Licht eine
wirkliche Stolperfalle darstellen.

Kann die Verwaltung hier kurzfristig Abhilfe schaffen ?

Danke und freundliche Grüße

Stefan Grebing
SPD Ratsmitglied
Sprecher im Bezirksausschuß Lintorf-Breitscheid

Zu- und Abfahrt zum Technischen Hilfswerk (THW)

?

Hülsenbergweg, Lintorf

Gerade in den Sommermonaten bei starker Besucherfrequenz im Schwimmbad oder bei Veranstaltungen auf der Sportanlage Jahnstraße sind die Zufahrtsstraßen zum THW so zugeparkt, dass ein Ausrücken mit den schweren Einsatzfahrzeugen kaum möglich ist. Das THW ist aber wegen seines Auftrags des Zivil- und Katastrophenschutzes darauf angewiesen, jederzeit mit seinen Einsatzfahrzeugen auszurücken. Wie wichtig die Unterstützung des THW vor Ort ist, hat ja eindringlich der Sturm „Ela“ bewiesen.

Das THW hat in der Vergangenheit schon mehrere Anläufe unternommen, dass diese Situation verbessert wird. Allerdings ist bisher nicht wirklich etwas passiert. Von daher erwartet die SPD nun von der Verwaltung brauchbare Lösungsvorschläge, die bei einer Beschlussfassung auch durchgesetzt werden müssen.

Kahlenbergsweg, Lintorf

Hülsenbergweg, Lintorf

In der Sitzung des Bezirksaussusses Lintorf/Breitscheid werden wir deshalb dieses Anliegen thematisieren und die Verwaltung beauftragen zu prüfen:

wie die Zu- und Abfahrtsmöglichkeiten des THW zu ihrem Standort am Hülsenbergweg 103 verbessert werden können.

Dazu gehört auch die Prüfung der Anordnung von einseitigen Parkverboten an neuralgischen Stellen auf dem Hülsenbergweg und der Jahnstraße.

Fraktionssitzung

Montag, 27. November 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86

Ortsverein

Sitzung Vorstand

Mittwoch, 06. Dezember 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86


SPD Geschäftsstelle

Ralf Hoffmann

Telefon: 02102 - 22 999

info@spd-ratingen.de


Stimme für Vernunft
Stimme für Vernunft

AG60+ der SPD Ratingen

Jusos in der SPD Ratingen

Elisabeth Müller-Witt MdL

Kerstin Griese

Petra Kammerevert
Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.