Gut für Ratingen!

SPD für Bau bezahlbarer Wohnungen

Bebauungsplan „An der Lilie“ – SPD für Bau bezahlbarer Wohnungen
·
Die SPD Fraktion unterstützt die Pläne der Verwaltung, auf einer Teilfläche des nicht mehr benötigten Sportplatzes Talstraße bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Für die SPD steht dieses auch nicht im Widerspruch zum Sportentwicklungsplan. Allerdings unterstützt die SPD nur dann eine Bebauung der in Rede stehenden Teilfläche, wenn öffentlich geförderten Wohnungsbau ausschließlich festgeschrieben wird. Zudem möchte die SPD sichergestellt sehen, dass die Fläche für den Schulsport so gestaltet werden kann, dass diese auch außerhalb der Schulzeiten von nicht im Verein organisierten Freizeitsportlern benutzt werden kann.

Aus Sicht der SPD wird den berechtigten Anliegen der Anwohner durch die Planung Rechnung getragen. Der „grüne Gürtel“ bleibt bestehen, die Bebauung wird so gestaltet, dass sie sich in die Umgebung einfügt. Eine verkehrliche Erschließung ist möglich. Im folgenden Bebauungsplanverfahren – es handelt sich um einen Aufstellungsbeschluss – können weitere Modifizierungen vorgenommen werden. Die SPD hat dafür Verständnis, dass nicht allen die Pläne behagen, dass sich in ihrer Umgebung etwas ändert, wirbt aber dafür für Verständnis und plädiert auch für mehr Sachlichkeit.
Die von Herrn Sondermann ins Feld geführte Zahl von 175 Sozialwohnungen (RP v. 18.11.16) ist maßlos überzogen: Es geht um 60 bis 70 Wohneinheiten! Der Begriff „Sozialsiedlung“ von Herrn Sondermann wird auf das Schärfste zurückgewiesen.
·
Auch ein Polizeioberkommissar mit zwei Kindern hat Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein und damit auf öffentlich geförderten Wohnraum!
·
Und dieses Thema muss in Ratingen gelöst werden: Seit Jahren ist bekannt, dass es in Ratingen viel zu wenig bezahlbaren Wohnraum gibt. Der Bestand an Sozialwohnungen ist von 1990 mit noch 6.798 auf nur noch 2.627 im Jahre 2014 bereits um über 60% zurückgegangen. Bis zum Jahre 2026 wird der Bestand um weitere 15% zurückgehen auf dann nur noch 2.225 Sozialwohnungen. Gleichzeitig steigt die Nachfrage, ohne dass es eine nennenswerte Bautätigkeit für bezahlbaren Wohnraum gäbe.
„Wir müssen in Ratingen endlich zu Ergebnissen kommen und mit den ersten Projekten anfangen“, meint dazu Christian Wiglow, SPD Fraktionsvorsitzender. „Und damit wollen wir hier an der Lilie einen Anfang machen“.
Die Nachfragesituation auf dem allgemeinen Wohnungsmarkt, insbesondere im Segment bezahlbaren Wohnraums, ist in Ratingen nach wie vor problematisch, verstärkt gilt dieses für öffentlich geförderte Wohnungen und barrierefreien (bezahlbaren) Wohnraum.
„Preisgünstiges und bezahlbares Wohnen ist das große Thema, in dem sich in Ratingen endlich etwas bewegen muss“, so Christian Wiglow, SPD Fraktionsvorsitzender. Ratingen müsse eine Stadt sein, in der alle Menschen leben können. Daher ist es höchste Zeit, dass sich auch in Ratingen endlich etwas tut. Der Markt alleine wird es nicht richten. Ratingen braucht einen politischen Konsens und die Nutzung aller rechtlichen Möglichkeiten
Zu dem gerne ins Feld geführten Sportentwicklungsplan und seinen Aussagen für oder gegen die Talstraße sei nur erwähnt, dass dieser wegen der demografischen Entwicklung eher von einem Rückgang des Bedarfs ans Sportplätzen ausgeht (siehe Seite 95, 121, dort wird auch explizit von der „Aufgabe einzelner Sportstätten“ gesprochen) und Bedarfe für andere Formen sportlicher Ertüchtigung in den Vordergrund stellt (Ausbau Bewegungsangebote für Ältere und im öffentlichen Raum).  Hierzu wird die SPD auch konkrete Vorschläge machen.

 

Fraktionssitzung

Montag, 27. November 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86

Ortsverein

Sitzung Vorstand

Mittwoch, 06. Dezember 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86


SPD Geschäftsstelle

Ralf Hoffmann

Telefon: 02102 - 22 999

info@spd-ratingen.de


Stimme für Vernunft
Stimme für Vernunft

AG60+ der SPD Ratingen

Jusos in der SPD Ratingen

Elisabeth Müller-Witt MdL

Kerstin Griese

Petra Kammerevert
Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.