Gut für Ratingen!

AG60+

Krankheit, Unfall, Pflegefall. Was ist zu tun?

Manchmal kommt es langsam und man kann sich darauf vorbereiten, manchmal kommt es aber plötzlich und man steht vor einer großen Herausforderung: Krankheit, Unfall, Pflegefall. Was ist zu tun? Welche Möglichkeiten und Hilfen bietet unser Sozialrecht den Betroffenen? Genau dies war das Thema bei der Versammlung der Arbeitsgemeinschaft 60plus in der SPD. Antworten gab Herr Herbert Leineweber, 1. Vorsitzender des Sozialverbands Deutschland (SoVD), Ortsverband Ratingen-Angerland.

Der SoVD gewährt seinen Mitgliedern im Rahmen des gesetzlich Zulässigen Auskunft, Beratung, Hilfe bei der Fertigung von Anträgen und bei der Verfolgung von Ansprüchen auf den speziellen Gebieten des Sozialrechts sowie des Verwaltungs- und Arbeitsrechts. Damit wird gute Orientierung geboten durch den Dschungel der Gesetzte, der Ämter und der Zuständigkeiten.

„Die AG 60 plus in der SPD hat mit diesem Vortrag erneut ein Thema aufgegriffen, das die Interessen und Sorgen der älteren Generation in unserer Stadt aufgreift und leistet damit einen wichtigen Beitrag für das Wohl der Ratinger Senioren“, so der Vorsitzende der AG 60plus Joachim Dorner.

Wassernot – eine der größte Krisen unserer Zeit

Brunnen Marktplatz

Brunnen am Marktplatz
Ratingen Mitte

Wassernot – eine der größte Krisen unserer Zeit

das ist das Thema der AG 60 plus der Ratinger SPD

am 25. Mai um 15:00h in der Weißen Villa der AWO, Düsseldorfer Straße 141.

Interessierte Bürger sind dazu herzlich eingeladen.

Referent ist Dr. Karl-Heinz Ott, der nach seiner beruflichen Tätigkeit im Bereich der globalen Nachhaltigkeit seit 3 Jahren ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe aktiv ist und sich dabei auch mit den Fluchtursachen beschäftigt hat.   Weiterlesen

Autonomer Bus statt Seilbahn

Die Senioren der SPD haben anlässlich der Bestrebungen, in Ratingen eine Seilbahn zu installieren über die Mobilität der Ratinger Bürger diskutiert. Eine Seilbahn in der vorgeschlagenen Form wird gerade für Senioren als wenig hilfreich angesehen. Statt dessen hält man einen autonom fahrenden Bürgerbus für die bessere Lösung. Dieser sollte auf einem Rundkurs um die City fahren und den Menschen die Möglichkeit bieten, schnell und sicher in die Innenstadt zu kommen. Auf der Route sollten auch unsere beiden Krankenhäuser angefahren werden und die Großmärkte am Rand der City. Die Arbeitsgemeinschaft 60+ in der SPD sieht hierin einen sinnvollen Beitrag zur Mobilität der Senioren.
Man wird das Thema weiter diskutieren und lädt interessierte Bürger hierzu für Donnerstag, 05. April um 10:30 ins Parteibüro Düsseldorferstr. 86 ein.

Mobilität von Senioren verbessern

SPD 60+ will Mobilität von Senioren verbessern
 
Auf der Versammlung am 1. Februar haben die SPD Senioren ausführlich über die Tarife der Rheinbahn diskutiert. In einem Vergleich mit andern Großstädten wurde ermittelt, dass die Rheinbahn besonders bei den von älteren Menschen oft genutzten Kurzstrecken am teuersten ist. Ausschlaggebend hierfür sei die Tarifstruktur mit der Einteilung nach Waben. In anderen Städten werden bereits Modelle mit Handy-Apps oder Prepaid-Cards praktiziert, mit denen eine Abrechnung nach tatsächlich gefahrenen Kilometern erfolgt. Man will eine Initiative starten, bei der die Kreistags- und Landtagsabgeordneten angesprochen werden sollen. Ziel ist einen Senioren gerechten Tarif einzuführen.
 

Frühstück bei der AG 60plus

Am Donnerstag, 03. August um 10.30Uhr findet wieder das monatliche Frühstückstreffen der AG 60plus

im Parteibüro in der Düsseldorfer Straße 86 statt.

Bei Kaffee und frische Brötchen kann geklönt und über die aktuellen Themen in Ratingen, NRW und Deutschland diskutiert werden.

Allle interessierte Bürger sind ganz herzlich eingeladen.

SPD AG 60Plus – Über 60 und putzmunter

Ende März wurde auf der Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft SPD 60+ ein neuer Vorstand gewählt. In dieser AG sind (nicht nur) Mitglieder der SPD tätig, die sich insbesondere für die Belange der älteren Bevölkerung in unserer Stadt einsetzen.

Der bisherige 1. Vorsitzende Wilhelm Meincke kandidierte nicht mehr, da er nach Velbert umzieht. Er hatte die Geschicke der AG fast 3 Jahre lang erfolgreich geleitet. Neuer 1. Vorsitzender ist nun Joachim Dorner, der über viel Erfahrung im sozialen Bereich verfügt und seine neue Aufgabe mit viel Engagement angehen will. Er wird dabei unterstützt von der 2. Vorsitzenden Nadia Meroni und 6 Beisitzern. Weiterlesen

Vitaparcours jetzt modellhaft erproben

vitaparcoursUmsetzung der Sportentwicklungsplanung:

Vitaparcours jetzt modellhaft erproben

Der Rat der Stadt Ratingen hat am 24.03.2011 auf Anregung des Seniorenrates beschlossen, dass die Verwaltung beauftragt wird, den genauen Bedarf eines Vitaparcours im Rahmen der Sportentwicklungsplanung abzufragen, bei einer Umfrage die Erfahrungen andere Städte und Kommunen in Nordrhein-Westfalen zu ermitteln und dieses in einer Vorlage darzustellen. Weiterlesen

Unser Europa – jetzt erst recht!

Klaus Hänsch

Dr. Klaus Hänsch

Unser Europa – jetzt erst recht!

Dr. Klaus Hänsch zu Gast in Ratingen

BREXIT, aufkommender Populismus und Nationalismus, erfolglose Krisenbewältigung (Euro, Flüchtlinge), TTIP und viele Herausforderungen mehr! Schwindet das Vertrauen in die europäische  Friedens-, Wohlstands- und Wertegemeinschaft?

Über diese aktuellen Themen wollen wir informieren und mit Dr. Klaus Hänsch intensiv diskutieren. Die Arbeitsgemeinschaft „AG SPD 60 plus“ lädt dazu alle interessierten Bürger ein.

Weiterlesen

Flüchtlinge in NRW

FA_NRWFlüchtlingsaufnahme in NRW

Immer mehr Menschen sind weltweit auf der Flucht.

Daher steigt auch die Zahl der Flüchtlinge, die nach Nordrhein-Westfalen kommen, deutlich an: Seit Jahresbeginn sind inzwischen knapp 144.000 Menschen hier angekommen.

Zum Vergleich: 2012 waren es 15.028 Menschen, 2013 bereits 23.719 und im vergangenen Jahr schon 40.046 Flüchtlinge.

NRW reagiert auf die stark gestiegene Zuwanderung:

NRW hat die Stichtagsregelung für die Pauschale an die Kommunen über das Flüchtlingsaufnahmegesetz geändert.

NRW stellt gemeinsam mit dem Bund rund 840 Millionen Euro in diesem Jahr für die Aufnahme, Betreuung und Versorgung der hier ankommenden Flüchtlinge zur Verfügung.

Warum kommen so viele Flüchtlinge? Wer bekommt Asyl? Hier sind Informationen und Antworten auf verschiedene Fragen zum Thema Flüchtlinge zu finden:

Sommer 2018
Sommer 2018
Fraktionssitzung

Montag, 03. September 2018

19.00 Uhr  –  SPD-Parteibüro

Düsseldorfer Straße 86

____________________________

Ortsverein

Sitzung Vorstand

Mittwoch, 08. August 2018

19.00 Uhr – SPD-Parteibüro

Düsseldorfer Straße 86

 


AG 60 Plus

Donnerstag, 02. August 2018

10.30 Uhr – SPD-Parteibüro

Düsseldorfer Straße 86


SPD-Geschäftsstelle

Ralf Hoffmann

Telefon: 02102/ 22 999

info@spd-ratingen.de


Stimme für Vernunft
Stimme für Vernunft
AG60+ der SPD Ratingen

Jusos in der SPD Ratingen

Landtag
Elisabeth Müller-Witt MdL

Bundestag
Kerstin Griese

Europaparlament
Petra Kammerevert
Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.