Gut für Ratingen!

Kinderbetreuung in den Randzeiten

Kita_Dürerring_03_50Der Wandel in der Arbeitswelt macht einen Ausbau der Kinderbetreuung zu den sogenannten Randzeiten erforderlich. Immer längere Öffnungszeiten im Einzelhandel, immer flexiblere Arbeitszeitmodelle im Dienstleistungsbereich oder auch die Anforderungen im Gesundheits- und Pflegebereich lassen die klassischen Öffnungszeiten und Betreuungsmodelle der Kindertageseinrichtungen an ihre Grenzen stoßen.

Auch bei uns in Ratingen sind Erziehende und primär Alleinerziehende in der schwierigen Situation, die Anforderungen des Arbeitgebers mit dem Angebot an Kinderbetreuung zu vereinbaren. Von daher halten wir es für erforderlich auch in Ratingen auf diese Bedarfslage zu reagieren. Als ersten Schritt wird dazu eine aktuelle Erhebung des Bedarfs angesehen, auf Basis dessen dann ein Modellprojekt zu entwickeln ist.

Dabei kommt die aktuelle Entwicklung auf Bundesebene Ratingen entgegen, da es unter Umständen auch Fördermöglichkeiten gibt. Der Bund will 100 Mio. € von 2016 bis 2018 für ein Förderprogramm zum Ausbau der Kinderbetreuung in Randzeiten einsetzen.

Die SPD-Fraktion hat dazu zwei Aufträge für die Verwaltung erarbeitet:

  • Es möge eine Elternbefragung zum Kinderbetreuungsbedarf in den Randzeiten durchgeführt werden.
  • Auf Basis dieser Bedarfsermittlung soll ein Modellprojekt zur Stärkung der Betreuung in den Randzeiten entwickelt werden.  Dabei soll die Verwaltung sich an den Modellvorhaben des Bundes (Stichwort „24-Stunden-Kita“) orientieren.
Fraktionssitzung

Montag, 27. November 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86

Ortsverein

Sitzung Vorstand

Mittwoch, 06. Dezember 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86


SPD Geschäftsstelle

Ralf Hoffmann

Telefon: 02102 - 22 999

info@spd-ratingen.de


Stimme für Vernunft
Stimme für Vernunft

AG60+ der SPD Ratingen

Jusos in der SPD Ratingen

Elisabeth Müller-Witt MdL

Kerstin Griese

Petra Kammerevert
Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.