Gut für Ratingen!

Kommunalpolitik handlungsfähig! Alarmierende Berichte aus den Schulen

 

Käthe Kollwitz Realschule

Käthe Kollwitz Realschule

Im letzten Schulausschuss (Mittwoch, 20. April 2016) standen, wie in den anderen Ausschüssen des Rates seit einigen Monaten, Berichte der Verwaltung und Entscheidungen zur Flüchtlingssituation an. Die Verwaltung hatte in einer Mitteilungsvorlage noch ein von den anwesenden Politikern eher hoffnungsvoll aufgefasstes Bild der Situation an den Schulen gezeichnet. Natürlich gibt es viel zu tun, es fehlt auch an Personal, aber alles in allem erfüllt die Stadt ihre Aufgaben, so der Tenor.

Anders die Berichte aus den Schulen. Hier fehlt es an Lehrer*innen mit den erforderlichen Zusatzausbildungen genauso, wie an einem adäquaten Förderumfeld, das Zusatzunterricht in Deutsch aber auch den anderen Fächern der Schule sicherstellen könnte.

Häufig ist auf Grund der individuellen Erlebnisse der Schüler*innen eine zielführende Kommunikation unmöglich. Neben den Traumata, die die Kinder und Jugendlichen zu bearbeiten haben, ist aber auch eine häufig fehlende Schulerfahrung Grund für Auseinandersetzungen. Gerade in diesen Situationen vermissen die Schulen eine Unterstützung durch multiprofessionelle Teams und Personen mit der entsprechenden Sprachkenntnis. Die Schulen sorgen sich, ob sie ihren Bildungsauftrag in der gewohnt zuverlässigen Weise überhaupt erfüllen können.

In die letzte Ratssitzung hatte die CDU Fraktion eine Resolution eingebracht, die in interfraktioneller Arbeit noch etwas „geschliffen“ wurde. Am Ende stand eine Aufforderung an den Landtag NRW und die Landesregierung, der alle Fraktionen zustimmen konnten.

“Ohne aber Abstriche an den Forderungsinhalten vornehmen zu müssen.“ wie Margret Paprotta, schulpolitische Sprecherin der CDU Fraktion festhält.

Mit einstimmigem Votum wurde die Resolution vom Schulausschuss verabschiedet, um den erforderlichen Nachdruck der Forderungen der Schulen an Landesregierung aber an auch jede Landtagsfraktion zu dokumentieren. Wenn es drauf ankommt, ist unsere Kommunalpolitik handlungs- und entscheidungsfähig.

“Die Verantwortung zur Ausstattung unserer Schulen mit Personal und KnowHow steht in der gemeinsamen Resolution im Vordergrund“, freut sich Ewald Geldmacher, schulpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion über die gemeinsame Entscheidung. “Wir hoffen, dass damit kurzfristig die Gelingensbedingungen für diese gesellschaftliche Aufgabe geschaffen werden.“ äußerten sich auch Mitglieder der anderen Fraktionen hoffnungsvoll, aber auch entschlossen die Resultate zu prüfen und deutliche Worte zu finden, wenn die Schulen mit den Problemen allein gelassen werden.

Fraktionssitzung

Montag, 27. November 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86

Ortsverein

Sitzung Vorstand

Mittwoch, 06. Dezember 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86


SPD Geschäftsstelle

Ralf Hoffmann

Telefon: 02102 - 22 999

info@spd-ratingen.de


Stimme für Vernunft
Stimme für Vernunft

AG60+ der SPD Ratingen

Jusos in der SPD Ratingen

Elisabeth Müller-Witt MdL

Kerstin Griese

Petra Kammerevert
Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.