Gut für Ratingen!

Kulturbahnhof Ost: Mal wieder an der Jugend vorbeigeplant

Der Vorschlag des stellvertretenden Bürgermeisters Wolfgang Diedrich (CDU), man solle das Jugendzentrum Lux in den Ostbahnhof verlegen und das Grundstück im Bereich Kirchgasse für mehr Park- und Wohnraum nutzen, stößt bei den Jusos Ratingen auf Ablehnung. „Hier sieht man mal wieder, wie die Politik an der Jugend vorbei plant. Bevor man solche Vorschläge äußert, soll man doch bitte wenigstens an einer Jugendratssitzung teilnehmen und sich die Vorstellungen und Wünsche der Jugendlichen anhören“, so Norman Schröder, Vorsitzender der Jusos in Ratingen und ergänzt: „Es wirkt auf uns so, dass die Priorität der CDU auf unbezahlbarem Wohn- und Parkraum liegt, während Kinder und Jugendliche an die Gleise abgeschoben werden sollen“.

In der letzten Jugendratssitzung am 10. Dezember 2014 gab es laut Schröder erheblichen Gegenwind auf Seiten des Jugendrats ein Jugendzentrum am Ostbahnhof einzurichten.

Auch Jasmin Bender, Juso-Vize, findet den Vorschlag der CDU abstrus: „Allein die Vorstellung ein Jugendzentrum direkt am Ostbahnhof anzusiedeln, löst bei mir Unbehagen aus. Das Lux bietet ein breites Angebot für Kinder und Jugendliche. Am Ostbahnhof ist es nicht möglich dies aufrecht zu erhalten, da das Umfeld einfach nicht kindgerecht ist. Besonders nicht in den Abendstunden. Ganz zu schweigen vom Außengelände, das dort weder vorhanden noch realisierbar ist und welches im Lux zu jeder Jahreszeit genutzt wird.“
Zentral, sicher, etabliert – die Jusos sind dafür das Lux an seinem jetzigen Standort zu belassen und die Räumlichkeiten am Ostbahnhof unter Einbindung der Jugendlichen und der Verwaltung als „Kulturbahnhof“ zu entwickeln. Was zunächst abstrakt klingen mag, erläutert Bender folgendermaßen: „Wir brauchen hier ein flexibles Konzept, das einerseits die Bedürfnisse der jungen Erwachsenen in Ratingen erfüllt und andererseits ein breiteres Angebot an städtischem, bezahlbarem Veranstaltungsraum bietet. Hier ist die Nachfrage hoch wie nie und das Angebot viel zu gering. Das städtische Jugendhaus platzt aus allen Nähten.“

Kultur ist für die Jusos mehr als Malerei und Theater. Mögliche Angebote des Kulturbahnhofs könnten Bandcontests, Poetry Slam oder ein Abendcafé sein. „Kultur von jungen Menschen für junge Menschen.“, so die Jusos

Fraktionssitzung

Montag, 04. Dezember 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86

Ortsverein

Sitzung Vorstand

Dienstag, 12. Dezember 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86


SPD Geschäftsstelle

Ralf Hoffmann

Telefon: 02102 - 22 999

info@spd-ratingen.de


Stimme für Vernunft
Stimme für Vernunft

AG60+ der SPD Ratingen

Jusos in der SPD Ratingen

Elisabeth Müller-Witt MdL

Kerstin Griese

Petra Kammerevert
Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.