Gut für Ratingen!

Ostbahnhof als (Jugend)Kulturzentrum

Die SPD Fraktion hat am 25.08.2014 einen Antrag an den Bürgermeister gerichtet, um das Thema „Ostbahnhof als (Jugend)Kulturzentrum“ wieder aufzugreifen.

ostbahnhof

Zum einen soll die Verwaltung darstellen, welche Aktivitäten sie zu zur Umsetzung des Ratsbeschlusses vom 27.02.2007 zur Nutzung des Ostbahnhofs als (Jugend)Kulturzentrum bisher unternommen hat.

Zum anderen will die SPD den Prozess dadurch neu beleben, dass der Rat seine Absicht bekräftigen soll, für den Ostbahnhof eine neue sozio-kulturelle Nutzung im Sinne des o.g. Ratsbeschlusses herbeizuführen. Dazu soll die Verwaltung bis zu den Etatberatungen 2015 eine entsprechende Vorlage für die Beratung im Jugendrat, Bezirksausschuss Mitte, Jugendhilfeausschuss, HAFA und Rat zu erstellen.

Der Rat hat in seiner Sitzung am 27.02.2007 die Verwaltung aufgefordert, für den Standort eine zukunftsweisende Konzeption zu entwickeln.

Der Beschluss lautet wie folgt:
„Die Verwaltung wird beauftragt, in einer Vorlage darzustellen, inwieweit eine Nutzung des Gebäudes des S-Bahnhofes Ratingen-Ost als Jugendkulturzentrum machbar wäre und wie sich eine solche Einrichtung in ein neues Gesamtkonzept für die städtische Jugendarbeit im Stadtbezirk Ratingen-Mitte einfügen könnte. Dabei sollten Verbesserungen der räumlichen Situation bestehender Jugendangebote ebenso wie etwaige Synergieeffekte zwischen Jugend- und Jugendkulturarbeit in die Betrachtung einbezogen werden. Die Verwaltung wird beauftragt, in der Vorlage ein Betreiberkonzept darzustellen.“

Nachfragen nach dem Sachstand haben zu erheblichen Zweifeln an einem Umsetzungswillen bei der Verwaltung geführt. Zudem war auch sattsam bekannt , dass die vormalige Verwaltungsspitze im Ostbahnhof kein Jugendkulturzentrum will, sondern eine hochpreisige Gastronomie.

Dabei sprechen viele Fakten für den Standort Ostbahnhof:

Das denkmalgeschützte Gebäude des Bahnhofs Ratingen-Ost befindet sich im Besitz der Stadt Ratingen.. Angegliedert ist die Fahrradstation des SKF. Das Bahnhofsgebäude befindet sich in einem baulichen Zustand, der Sanierungsbedarf aufweist. Die angegliederte Fahrradstation des SKF wird jetzt verlagert werden.

Das Bahnhofsgebäude liegt zwischen den zentralen Stadtteilen Ratingen-Mitte und Ratingen-Ost, wo es gar kein Jugendamtangebot liegt. Der Ostbahnhof ist von allen Stadtteilen recht gut erreichbar. Eine Nutzung im Sinne des Ratsbeschlusses könnte der Stadt zu einer attraktiven und zeitgemäßen Eintrittskarte verhelfen.

Durch den Ratsbeschluss vom 27.02.2007 erging ein eindeutiger Arbeitsauftrag an die Verwaltung in Richtung Jugendkulturzentrum als „Kulturbahnhof Ratingen“.

Klar ist dabei, dass es weder zu einer Wiederauflage des gescheiterten Projektes Lokschuppens noch zu einem weiteren städtischen Jugendtreff kommen soll. Im Vordergrund soll eine private Nutzung stehen, wobei allerdings das Ziel eines „Kulturbahnhofs Ratingen“ nur mit einer öffentlichen Interessenquote erreicht werden kann.

In verschiedenen Vorgesprächen z.T. mit potentiellen Interessenten wurde Möglichkeiten eines tragfähigen Konstrukts besprochen. Diese Grundidee liegt in der Kombination von gastronomischer Nutzung mit ergänzenden Angeboten für die Gruppe der Jugendlichen jungen Erwachsenen. Begleitet werden könnte die gastronomische Nutzung durch musikalische und kulturelle Events (Lifebands, Kabarett, Ausstellungen und Präsentationen u. ä.), – in Abgrenzung zu bzw. Abstimmung mit den Angeboten von Lux und Manege.) In Zeiten, in denen eine Nutzung als Kulturbahnhof nicht sinnvoll ist, wie morgens und mittags kann durch gastronomische Angebote die wirtschaftliche Tragfähigkeit verbessert werden.

Dabei soll angestrebt werden, um dem Ratsauftrag zu entsprechen und das Angebot im Jugendbereich insgesamt zu optimieren, große Veranstaltungen des Lux (oder anderer Jugendeinrichtungen oder auch von einzelnen Jugendlichen/ Jugendgruppen) in Kooperation mit dem „Kulturbahnhof Ratingen“ durchzuführen. Dazu müsste eine Bühne im Gebäude installiert werden. In den Räumen des Obergeschosses des Bahnhofsgebäudes könnte neben Sozialräumen und Büroräumen auch ein Multifunktionsraum, der durch örtliche Vereine, Verbände und Interessengruppen möglichst kostengünstig zu nutzen ist, eingerichtet werden. Im Rahmen der Verpachtung des Gebäudes an einen Betreiber müssten dann die o.a. Kooperationsverpflichtungen/ – beziehungen detailliert vereinbart werden.

Voraussetzung ist, dass das Gebäude unter Beachtung denkmalschutzrechtlicher Vorgaben saniert und entsprechend den nachstehenden Einzelheiten eingerichtet werden kann.

Fraktionssitzung

Montag, 04. Dezember 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86

Ortsverein

Sitzung Vorstand

Dienstag, 12. Dezember 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86


SPD Geschäftsstelle

Ralf Hoffmann

Telefon: 02102 - 22 999

info@spd-ratingen.de


Stimme für Vernunft
Stimme für Vernunft

AG60+ der SPD Ratingen

Jusos in der SPD Ratingen

Elisabeth Müller-Witt MdL

Kerstin Griese

Petra Kammerevert
Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.