// Hösel // Sprecher der Arbeitsgruppe Bildung // Mitglied der Arbeitsgruppen Stadtentwicklung, Soziale Gerechtigkeit, Familie // Experte für Digitalisierung

Vater, Musiker, Unternehmer. Seit 1998 lebe ich mit meiner Frau und meinen beiden Söhne in Ratingen, seit 2016 in Hösel. Seit den 1980er Jahren beschäftige ich mit Computern und Digitalisierung, bevor ich 1995 mit der Digitalagentur ecx.io einen der führenden E-Commerce Dienstleister in Europa gegründet habe. 2005 habe ich mein Unternehmen an die IBM verkauft und habe seitdem auch Zeit mich politisch zu engagieren.

Warum bin ich in der SPD?

Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität. Die Grundwerte der SPD sind für mich unverhandelbare Grundlagen für eine offene und moderne Gesellschaft, in der ich gerne leben möchte.

Als Arbeiterkind habe ich meinen Aufstieg und meinen beruflichen Erfolg aus eigener Kraft geschafft. Geholfen hat dabei sicherlich, dass meine Eltern ebenfalls einen unbeirrten Aufstiegsglauben hatten und zudem nicht unter das fallen, was man heute als „bildungsfern“ bezeichnet. Je weiter ich aber gekommen bin, um so mehr habe ich festgestellt, dass es eben doch ein riesiger Unterschied ist, ob du aus einer Arbeiterfamilie oder aus einem wohlhabenden bürgerlichen Akademikerhaushalt kommst. Ich habe es selbst nur zu oft erlebt, mit wieviel besseren Startchancen andere junge Leute an den Start gehen und wie selbstverständlich Herkunft und Elternhaus in unserem Land über den späteren Lebensweg entscheiden.

Wir müssen daher aktiv daran arbeiten unabhängig von Herkunft oder Geschlecht für alle Menschen gleiche Startchancen zu ermöglichen. Denn für mich zählt Leistung und Engagement – nicht Kapital oder Herkunft. Gerechtigkeit meint daher gleiche Teilhabe an Bildung, Kultur, Wirtschaft, Demokratie und öffentlichen Gütern. Gerechtigkeit erfordert mehr Gleichheit in der Verteilung von Einkommen, Vermögen und Macht. Es bedeutet auch, dass wir Strukturen in der Wirtschaft und unseren Unternehmen neu denken müssen.

Freiheit und Gerechtigkeit bilden für mich eine untrennbare Einheit und kein Gegeneinander. Freiheit bedeutet die Möglichkeit, selbstbestimmt zu leben oder zu handeln. Es bedeutet auch die Freiheit Vorhandenes einzureißen und zu ändern. Als Gesellschaft und Wirtschaft müssen wir dabei offen sein für neue Idee, andere Ansätze und gegenteilige Meinungen. Liberalität ist die Grundlage für Fortschritt und damit einer der Grundpfeiler unserer Gesellschaft und auch wirtschaftlichen Handelns.

Freiheit bedeutet aber auch, dass wir Sorge dafür tragen, dass jeder frei ist von entwürdigenden Abhängigkeiten, von Not und von Furcht, und die Chance hat, seine Fähigkeiten zu entfalten und in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik verantwortlich mitzuwirken. Sozial und gemeinwohlorientiert zu handeln ist dabei insbesondere für mich als Unternehmer eine besondere Verpflichtung – ob bei der Personalpolitik im Unternehmen oder der Nachhaltigkeit der eigenen Entscheidungen.

Um Gerechtigkeit und Freiheit langfristig zu garantieren, ist dabei die Einigung Europas das große, zukunftsorientierte Vermächtnis unserer Elterngeneration und neben Verpflichtung auch zugleich die Antwort auf viele unserer Fragen. Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität kann es nur in einem geeinten Europa geben.

Nach wie vor ist aus meiner Sicht die SPD die einzige Partei, die hier – wenn auch noch viel zu tun ist – in die richtige Richtung denkt. Nachdem Aufstieg der rechtsextremen AfD habe ich für mich selbst beschlossen, dass es an der Zeit ist Flagge zu zeigen und sich selber zu engagieren. Deswegen bin ich 2017 in die SPD eingetreten.

Mein Beruf

Außer einer kurzen Zeit in den Schulferien, habe ich in meinem Leben noch nie angestellt gearbeitet. Das war einfach nichts für mich.

Nach dem Abitur habe ich zunächst 10 Jahre als Musiker, Tontechniker und Produzent gearbeitet, bevor ich 1995 die Gunst der frühen Stunde genutzt und mein eigenes Unternehmen gegründet habe. Mit meinem Unternehmen ecx.io habe ich die Digitalisierung über 20 Jahre aktiv mit vorangetrieben und einen der führenden E-Commerce Dienstleister mit knapp 400 Mitarbeitern aufgebaut.

Neben der strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens habe ich bei dort zuletzt insbesondere die Beratung im Bereich Digitaler Transformation verantwortet und Unternehmen wie Aldi-Süd, Lufthansa, Axalta oder Stihl geholfen erfolgreiche Digitale Strategien zu entwickeln und umsetzen.

Seit dem Verkauf meines Unternehmens betätige ich mich als Berater und Investor im Bereich Technologie und Digitalisierung. Zudem arbeite ich wieder aktiv als Musiker.

Meine Ausbildung

// Ruhruniversität Bochum – Englisch, Deutsch und Philosophie (ohne Abschluss)

Weitere Mitgliedschaften, Ämter und Mandate

// Managerkreis der Friedrich Ebert Stiftung – Sprecher des Vorstandes NRW, Mitglied im Steering Komitee

// D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt e.V.