Gut für Ratingen!

Verkehrssituation Ost

Ebenfalls auf der Tagesordnung des Bezirksausschuss Mitte (12.08.2015) stand die Verkehrssituation Ost. Hierzu soll es nun ein aktuelles Gutachten und aktuelle, dem weiteren Entwicklungsstand des Gewerbegebietes (SAP, Mitsubishi) entsprechende Lösungsvorschläge geben. Das hatte die CDU so ähnlich beantragt. Klar wurde in der Diskussion, dass es keine einfachen Lösungen geben kann und das eine Lösung, die vielleicht einen Teil der Bürgerschaft entlastet wiederum andere belasten würde (siehe K 10n und die Neanderstraße).

Zudem hängt die Verkehrssituation nicht nur von lokalen Gegebenheiten ab: Solange die A 44 nicht durchgebaut wird, ist das Autobahnkreuz Ratingen Ost nicht leistungsfähig und der Verkehr fließt nicht über die Mettmanner Straße auf die A 44 ab, sondern staut sich auf der Homberger Straße. Die Kreuzung bei Edeka soll nun zeitnah umgebaut werden, doch hilft dieses auch nicht, wenn sich der Verkehr auf der Homberger Straße Richtung A 3 staut. Die SPD befürchtet, dass hier lokale Lösungen wenig bringen werden, sofern die A 44 nicht fertig wird.

Das Gewerbegebiet Ost ist das zentrale Filetstück der Stadt mit weiteren Wachstumspotenzialen, wenn man sich allein vorstellt, was sich auf der Fläche der Hallen von SPX entwickeln kann, die zur Zeit abgerissen werden. Diese Entwicklung kann nicht zu Lasten der dort wohnenden Menschen und des weiterem Umfeldes gehen, darin sind sich alle einig. Klar ist aber auch, das Ratingen diese Entwicklung braucht.

Verbesserungen könnten sich allein durch eine Entlastung der Umgebung vom Park-Such-Verkehr ergeben. Daher bat die SPD zu prüfen, ob die leerstehende Parkanlage von SPX entlang der S-Bahn für andere Firmen genutzt werden kann. Zudem soll erneut Anwohnerparken für die Hugo-Schlimm-Straße zu bürgerfreundlichen Konditionen geprüft werden. Als Sofortmaßnahme wird für die Hugo-Schlimm-Straße jetzt auf Vorschlag der Bürger und der SPD „Anliegerstraße“ angeordnet. Zumindest bei Navigationsgeräten und regelkonformen Autofahrern nutzt dieses. Zudem soll eine Querungshilfe für die Balcke-Dürr-Alle als Maßnahme der Schulwegsicherung geprüft werden.

Ob sich an der Tiefgaragenausfahrt SAP auf die Hugo-Schlimm-Straße noch etwas ändern kann, mag nach dieser Sitzung bezweifelt werden. Glücklicher auf alle Fälle wäre die Ausfahrt der Tiefgarage auf die alte, abgebundene Oststraße, da sie weniger Konflikte mit sich bringt. Die SPD unterstützt hier das Anliegen der Anwohner einer Verlegung der Tiefgaragenausfahrt.

Fraktionssitzung

Montag, 27. November 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86

Ortsverein

Sitzung Vorstand

Mittwoch, 06. Dezember 2017

19.00 Uhr

SPD-Parteibüro, Düsseldorfer Straße 86


SPD Geschäftsstelle

Ralf Hoffmann

Telefon: 02102 - 22 999

info@spd-ratingen.de


Stimme für Vernunft
Stimme für Vernunft

AG60+ der SPD Ratingen

Jusos in der SPD Ratingen

Elisabeth Müller-Witt MdL

Kerstin Griese

Petra Kammerevert
Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.